Punktlich zu Nikolaus: WordPress Update

Der neue Gutenberg-Editor in WordPress (Quelle: WordPress.com)

Pünktlich zum Nikolaustag hat WordPress zum heutigen Tag ein großes Update auf dann die Version 5 angekündigt. Mit diesem großen neuen Release soll das Content-Management-System vor allem eine Neuerung erhalten, nämlich einen völlig neuen Text-Editor namens „Gutenberg“.

Den Text-Editor konnten Power User von WordPress bereits per Plug-In ausprobieren. Das Neue im Vergleich zum jetzigen Editor, der sich eher an herkömmlichen Text-Editoren orientiert hat, ist, dass Texte und Mediendateien künftig in Blöcken organisiert sind. Auf diese Weise lassen sich die auf englisch „blocks“ geschriebenen Elemente bereits im Editor verschieben und dadurch Einfluss aufs Layout der Seite nehmen.

Nicht nur Textelemente und Bilder können solche „blocks“ sein. Auch Layout-Elemente wie Spalten, Buttons, horizontale Seperatoren oder „spacer“ zum Einfügen weißer Fläche könnten solche Blöcke sein. Auch verschiedene WordPess-Widgets können künftig als „blocks“ eingebunden werden. Sogar Inhalte von so beliebten Plattformen wie YouTube, Instagram & Co. können nun ganz einfach als „blocks“ ins Layout der eigenen WordPress-Seite integriert werden.

Nicht bei allen WordPress-Usern kommt das Update mit dem neuen Text-Editor gut an. Vor allem scheint es mit manchen WordPress-Installationen Probleme im Zusammenspiel mit dem neuen Gutenberg-Editor zu geben. Häufig haben auch Multi-User-Umgebungen von WordPress Probleme mit solchen Neuerungen. Hierfür haben die WordPress-Macher allerdings Vorsorge getroffen: Es wird ein Plug-In mit dem Namen Classic Editor geben, sodass man auch zum alten Text-Editor zurückkehren kann.

Update 06.12.2018, 16:11 Uhr: Bislang steht das Update noch nicht zur Verfügung.

Mehr Informationen zu „Gutenberg“:

WordPress.org: Gutenberg

Über Medienhektor 26 Artikel
Hektor Haarkötter, Prof. Dr., lehrt Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt polit. Kommunikation an der Hochschule Bonn Rhein-Sieg.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.