Tipp: Die richtige Tastatur

Da die Tastatur für professionelle SchreiberInnen das wichtigste Arbeitsgerät und die Schnittstelle zum Computer ist, ist hier besonders auf die Qualität und Ergonomie des Geräts zu achten. Für professionelle Arbeitsplätze definiert die Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) in der Fassung vom 31.08.2015 die Anforderungen und formuliert auch das Recht der ArbeitnehmerInnen auf Ergonomie an Bildschirmarbeitsplätzen. Besonders sollte auf folgendes geachtet werden:

  • Die Tastaturen sollten einen deutlich spürbaren „Klick“, also einen ganz kleinen Widerstand beim Drücken haben
  • Wer häufig bei Computerarbeiten Verspannungen und Schmerzen im Schulterbereich spürt oder gar über Kopfschmerzen klagt, sollte mal eine ergonomische Tastatur ausprobieren, bei deren Nutzung die Körper- und Handhaltung günstiger ist
  • Wer keinen Nummerblock braucht, sollte eine schmalere Tastatur ausprobieren, damit die Maus näher am Körper benutzt werden kann
  • Bei Laptoptastaturen sollte man darauf achten, dass genügend Zwischenraum zwischen den einzelnen Tasten ist
  • der Bildschirm sollte höhenverstellbar sein und sich ungefähr auf Augenhöhe befinden – bei Laptops lohnt sich oft für den heimischen oder Büroarbeitsplatz die Anschaffung eines externen Monitors

Links

Weitere Tipps zur Bildschirmarbeitsverordnung gibt es hier:

arbeitsschutzgesetz.org

Über Medienhektor 26 Artikel
Hektor Haarkötter, Prof. Dr., lehrt Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt polit. Kommunikation an der Hochschule Bonn Rhein-Sieg.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.